Ü-Eier behäkeln

Das Ü-Ei zum Testen "anziehen".

Wenn wir ein Ü-Ei behäkeln, dann soll unser Häkelteil das Ü-Ei möglichst perfekt umhüllen. Um das sicher zu stellen, empfiehlt es sich, das Ü-Ei zum Testen "anzuziehen".

Wenn Du sehr fest bzw. sehr locker häkelst oder eine andere Wolle als die angegebene verwendest, dann passt es evtl. nicht mit der angegebenen Rundenanzahl. Deswegen einfach mal das Ü-Ei zum Probieren „anziehen“ und schon wissen wir, ob es passt.

 


Das Ü-Ei Oberteil.

Das Oberteil vom Ü-Ei soll vollständig bedeckt sein.


Das Ü-Ei Unterteil.

Das sichtbare Unterteil vom Ü-Ei (wenn das Ü-Ei geschlossen ist) soll vollständig bedeckt sein.